Licht Sklulpturen

Neue Innenraumbeleuchtung der Bonhoeffer Kirchengemeinde in Hannover Mühlenberg

Der zeitgemäße Kronleuchter von Metall & Gestaltung ist an seinem Bestimmungsort angekommen. Zusätzlich wurde der Kirchenraum um ein kompaktes aber wirkungsvolles Lichtkonzept ergänzt.
Die vormals rein diffuse Beleuchtung wurde im Konzept erweitert und setzt sich nun aus „Licht zum Sehen“, „Licht zum Hinsehen“ und „Licht zum Ansehen“ zusammen. Die drei Begrifflichkeiten wurden von Richard Kelly (Amerikanischer Lighting Designer 1910-1977) definiert und durch uns konsequent umgesetzt. Außer in der professionellen Innenraumplanung spielen sie auch im Außen- und Stadtraum eine wichtige Rolle.

„Licht zum Sehen“ – „ambient luminescence“
Hierbei handelt es sich um die bereits bestehenden, freistrahlenden Pendelleuchten, die den Raum mit ausreichend Licht versorgen. Die rein 360° diffus abstrahlende Beleuchtung schafft jedoch keine angenehme Raumwirkung und wurde in der Vergangenheit oft bemängelt. Im Zusammenspiel mit den ergänzten Leuchten wird jedoch eine festliche, stimmungsvolle Beleuchtung geschaffen.

„Licht zum Hinsehen“ – „focal glow“
Das diffuse Licht der Pendelleuchten wurde durch ein gerichtetes, auf einzelne Objekte und Funktionen abgestimmtes Licht ergänzt. Dies wurde durch möglichst unauffällig installierte Stromschienenscheinwerfer erreicht. Diese akzentuieren die Wandflächen mit Ihren Kunstobjekten, sie heben die Orgel hervor und setzen den Altarbereich sowie den Pastor ins richtige Licht.
Bei dieser Art der Beleuchtung steht die Lichtwirkung und nicht die Leuchte im Vordergrund.

„Licht zum Ansehen“ – „play of brilliants“
Der Kronleuchter ist als Objekt zum Ansehen konzipiert. Mit seinen durch die Gemeinde entwickelten Texttafeln bietet er viel zu entdecken. Gleichzeitig bildet er festlich die Mitte des Kirchenraums.
Ein echtes Lichtobjekt zum Ansehen und Hinschauen.
Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle der Bonhoeffer Kirchengemeinde und Pastor Hannemann mit seinem Team aussprechen. Die Zusammenarbeit funktioniert fabelhaft und es gab schon viel überragendes Feedback für uns. Vielen Dank, wir freuen uns auf die kommenden gemeinsamen Projekte und Ideen!

Sanierung von Straßenbeleuchtung

Laternenmann in Celle,

hier ist der Laternenmann beim Ausreißen alter Pilzleuchten zu beobachten.
Den Laternenmann haben wir für die Königswiese in Celle entworfen. Die Umsetzung erfolgte in Zusammenarbeit mit Peter Schmitz ( www.schmitz-peter.de )im Jahr 2004.
Seitdem sorgt er hier dauerhaft für Licht.

Anstatt die Leuchten gleich auszureißen erstellen wir Sanierungskonzepte für Städte und Kommunen und unterstützen bei der planvollen und strukturierten Straßenbeleuchtungs Sanierung 😉

Der Energiespeicher beim Tag der Architektur in Hildesheim

Das Programm zum Tag der Architektur ist da:
https://www.aknds.de/…/architektu…/tag-der-architektur-2018/
Wir freuen uns schon auf Euren Besuch beim Energiespeicher in Hildesheim-Drispenstedt.

https://www.aknds.de/architektur/architektur-tda/tag-der-architektur-2018/

Technik nicht zu verstecken, sondern aus einem Wärmespeicher eine sichtbare, städtebaulich prägende und gleichermaßen energetisch richtungsweisende Installation zu entwickeln, war die Idee, die gemeinsam mit den Lichtplanern von SSP entwickelt wurde. 17,5 m hoch ist der Baukörper, dessen 370 m² große Hüllfläche aus einem wellenförmig geschnittenen, perforierten Polyester-Mesh-Gewebe besteht. In ihrer Anmutung erinnern die Membranen an horizontale Wasserschichten, die die physikalische Beschaffenheit des Wasserspeichers metaphorisch nach außen tragen.

Adresse
31135 Hildesheim-Drispenstedt
Ehrlicherstraße 18/Pfarrer-Hecke-Platz
Bauherr: EVI Energieversorgung Hildesheim
Architekten: pape+pape architekten
Baujahr2017
ProjektdatenBaukosten: 3,4 Mio. Euro
Führungen16h, 17h, beleuchtet: 22 Uhr
TreffpunktEingang Stadtteiltreff
Barrierefrei:Ja

3 Sonderleuchten

0

Beim Sonderleuchtenbau spielt nicht nur die passende Lichttechnik, sondern auch die richtige Ma­te­ri­a­li­tät und Form der Leuchte eine große Rolle.
Wo in der Lichtplanung sonst häufig die Leuchte versteckt und nur die Lichtwirkung gezeigt werden soll, steht hier die Leuchte als Objekt im Vordergrund.

Nominiert für den Deutschen Lichtdesign-Preis 2018

0

Unser Projekt: EVI Wärmespeicher in Drispenstedt in Hildesheim.
Lichtplanung für den Wärmespeicher der EVI.

PROJEKTBESCHREIBUNG
Mitten im Hildesheimers Stadtteil Drispenstedt offenbart sich die Zukunft:

Um die Klimaschutzziele der Wärmeversorgung zu erreichen, wurde ein leistungsstarkes Blockheizkraftwerk errichtet, um als Hauptwärmeerzeuger bis zu 60% der benötigten Wärmemenge für insgesamt ca. 1600 Wohnungen im Fernwärmenetz des Stadtteils zu erzeugen. Für die Nutzung der Abwärme und zur Erhöhung der thermischen Spitzenleistung der Anlage ist ein wassergefüllter Pufferspeicher integriert worden, dessen Volumen von 20 cbm 4 Stunden Vollastbetrieb des BHKWs ermöglicht. Der Wärmespeicher ist ein wichtiges Bindeglied zu den von Volalität geprägten erneuerbaren Energieträgern wie Wind und Photovoltaik. Mittelfristig sollen im Stadtteil 80% der Wärme- und Stromversorgung aus erneuerbaren Quellen stammen. Das Gesamtkonzept wurde 2016 mit dem Klimaschutz-Zukunftspreis des Landes Niedersachsens ausgezeichnet.

Da der Behälter in der unmittelbaren Nähe des Heizkraftwerks aufgestellt werden muss, um Verlustenergien gering zu halten, waren Standortwahl und Gestaltung nur unter Beteiligung der der Stadt Hildesheim, der Lokalpolitik und der Bürger möglich. Das Bauwerk der ausgewählten Variante von pape+ pape Architekten bildet ein markantes Merkzeichen, das die multifunktional genutzte Platzfläche am Stadtteiltreff selbstbewusst besetzt. Die Fassade des turmartigen Baukörpers besteht aus einer wellenförmig geschnittenen, perforierten Textilmembran, die über eine filigrane Stahl-Unterkonstruktion aufgespannt ist. In ihrer Anmutung spiegelt die Hülle die physikalischen Eigenschaften des Wasserspeichers, indem sie die Bewegung horizontaler Wasserschichten interpretiert.

SSP zweimal nominiert für den Deutschen Lichtdesign-Preis

0

Deutscher Lichtdesign-Preis 2018.
Nominiert für den Deutschen Lichtdesign-Preis 2018:
Unser Projekt: EVI Wärmespeicher in Drispenstedt.

PROJEKTBESCHREIBUNG
Mitten im Hildesheimers Stadtteil Drispenstedt offenbart sich die Zukunft:

Um die Klimaschutzziele der Wärmeversorgung zu erreichen, wurde ein leistungsstarkes Blockheizkraftwerk errichtet, um als Hauptwärmeerzeuger bis zu 60% der benötigten Wärmemenge für insgesamt ca. 1600 Wohnungen im Fernwärmenetz des Stadtteils zu erzeugen. Für die Nutzung der Abwärme und zur Erhöhung der thermischen Spitzenleistung der Anlage ist ein wassergefüllter Pufferspeicher integriert worden, dessen Volumen von 20 cbm 4 Stunden Vollastbetrieb des BHKWs ermöglicht. Der Wärmespeicher ist ein wichtiges Bindeglied zu den von Volalität geprägten erneuerbaren Energieträgern wie Wind und Photovoltaik. Mittelfristig sollen im Stadtteil 80% der Wärme- und Stromversorgung aus erneuerbaren Quellen stammen. Das Gesamtkonzept wurde 2016 mit dem Klimaschutz-Zukunftspreis des Landes Niedersachsens ausgezeichnet.

Da der Behälter in der unmittelbaren Nähe des Heizkraftwerks aufgestellt werden muss, um Verlustenergien gering zu halten, waren Standortwahl und Gestaltung nur unter Beteiligung der der Stadt Hildesheim, der Lokalpolitik und der Bürger möglich. Das Bauwerk der ausgewählten Variante von pape+ pape Architekten bildet ein markantes Merkzeichen, das die multifunktional genutzte Platzfläche am Stadtteiltreff selbstbewusst besetzt. Die Fassade des turmartigen Baukörpers besteht aus einer wellenförmig geschnittenen, perforierten Textilmembran, die über eine filigrane Stahl-Unterkonstruktion aufgespannt ist. In ihrer Anmutung spiegelt die Hülle die physikalischen Eigenschaften des Wasserspeichers, indem sie die Bewegung horizontaler Wasserschichten interpretiert.

Lichtplanung in Peine

0

Strassenbeleuchtung und beleuchtete Brückenköpfe in Peine

Farbige Schatten im weissen Garten in Haldensleben

0

So einfach und so schön.
Lichtspiel im weißen Garten in Haldensleben.
3 Scheinwerfer, jeweils mit 1 Power LED rot, grün blau, sind auf eine Konstruktion aus Corten Stahl montiert und versetzt gegeneinander ausgerichtet.
Wenn sich der Besucher in den Strahlengang stellt, wirft er farbige Schatten an die Wand.
Davon wurde bei der Eröffnung im August 2017 schon reichlich Gebrauch gemacht.

Innenraumplanung und Sonderleuchte im Trauzimmer in Algermissen

0

Leuchte für ein Trauzimmer.
Diese Sonderleuchte besteht aus 2 Trauringen im XXL Forma.
Sie leuchtet den Trautisch im Trauzimmer in Algermissen aus.

Der Damenring trägt zusätzlich noch 5 Brillanten.
Die Ringe sind aus Stahl gefertigt und mit Schlagetall blattvergoldet.
Leuchtmittel 5 x 35 W Niedervolt Halogen.

Der Laternenmann

0

Laternenmann auf einer Bank sitzend.
Stahl feuerverzinkt, Holz, Pilzkopfleuchte

Laternenmann

nach oben